Mehr Mut zur Führung: Frauennetzwerk für Pflege-Managerinnen startet zum Internationalen Frauentag

Hier setzt ein neues Netzwerk für Frauen im Pflegemanagement an: Die Community „TOP-Management Pflege“ steht für Unterstützung und Austausch von Frauen in Führungspositionen der Pflege. Offizieller Startschuss der Initiative ist am 8. März 2020, dem Internationalen Frauentag.

Hannover, 6. März 2020. In der Krankenpflege sind über 50 Prozent der Chefposten von Männern besetzt. In den Pflegeheimen sind es sogar 61,5 Prozent und in den Pflegediensten 47,7 Prozent. Dabei machen Männer in der gesamten Pflegebranche laut Statistik der Bundesagentur für Arbeit nur etwa 20 Prozent der Arbeitnehmer aus. Hier setzt ein neues Netzwerk für Frauen im Pflegemanagement an: Die Community „TOP-Management Pflege“ steht für Unterstützung und Austausch von Frauen in Führungspositionen der Pflege. Offizieller Startschuss der Initiative ist am 8. März 2020, dem Internationalen Frauentag. Hier setzt ein neues Netzwerk für Frauen im Pflegemanagement an: Die Community „TOP-Management Pflege“ steht für Unterstützung und Austausch von Frauen in Führungspositionen der Pflege. Offizieller Startschuss der Initiative ist am 8. März 2020, dem Internationalen Frauentag.

Karriereentwicklung? Beruflicher Vorteil? Für viele Frauen klingen diese Ausdrücke wie Schimpfworte. Erst recht für Frauen aus der Pflege, denen Leistung, Fleiß und Hingabe näher sind als beruflicher Austausch und der Unterhalt vorteilhafter Beziehungen. In den 1970er Jahren war die Pflege noch ein nahezu reiner Frauenberuf, zwangsläufig übernahmen Frauen auch die Führung. Doch die in die Branche eintretenden männlichen Kollegen konzentrieren sich seitdem stark auf leitende Positionen. Warum fällt den Frauen in der Pflege trotz Eignung und Kompetenz der Weg in die erste Reihe so schwer?

„Das Problem: Frauen in der Pflege nutzen schlichtweg kein Netzwerk. Ihnen fehlen oft Austausch, Rückendeckung und Unterstützer. Um das zu ändern, gründen wir die bundesweite Community ‚TOP-Management Pflege‘. Wir freuen uns sehr, damit passend zum Internationalen Frauentag an den Start zu gehen“, sagt Mitinitiatorin Kerstin Werner, Projektmanagerin Pflegemedien bei der Schlüterschen Mediengruppe. Gründungspartner des Netzwerks sind KORIAN, die PAUL HARTMANN AG und die Medizinische Hochschule Hannover.

Information, Unterstützung, Austausch

Das Frauennetzwerk TOP-Management Pflege will starke Frauen aus der Pflege miteinander in Kontakt bringen, damit sie sich vernetzen, miteinander kommunizieren und voneinander profitieren. Das Ziel: Frauen auf dem Weg in Führungspositionen ermutigen, ihren Gestaltungsspielraum zu erkennen, zu nutzen und zu vergrößern. Das Netzwerk bietet Impulse, Erfahrungsaustausch und gemeinsame Themen für Führungsfrauen – und solche, die es werden wollen. Der Fokus liegt dabei auf Information, Unterstützung und persönlichem Austausch. Bei Mentorinnen im Netzwerk können sich Frauen strategische Ratschläge, aber auch emotionale Unterstützung suchen.

Der Online-Auftritt des Netzwerks mit allen wichtigen Informationen und dem Formular für die kostenfreie Registrierung ist ab sofort zu finden unter https://www.topfrauen-netzwerk.de/.

Am 17. September 2020 findet dann die erste eigene Netzwerkveranstaltung in Hannover statt. Hier erwarten die Top-Frauen aus dem Pflegemanagement unter anderem Vorträge, Workshops und Diskussionsrunden – und natürlich vielfältige Möglichkeiten für Austausch und Kontaktpflege vor Ort.

Über die Schlütersche

Das Themenfeld Gesundheit und Pflege gehört zu den Kernkompetenzen der Schlüterschen Mediengruppe: Das Portfolio umfasst in den Verlagsprogrammen Schlütersche Pflege und Brigitte Kunz Verlag eine Vielzahl von Pflegemedien für die Praxis mit dem Schwerpunkt auf Fachbüchern, dem Online -Portal pflegen-online.de und dem Magazin der Pflegekammer Rheinland Pfalz.

Das Angebot im Bereich Gesundheit und Pflege wird mit der Produktlinie sgp (Sozial-, Gesundheits- und Pflegewirtschaft) erweitert. Über das Unternehmen Carry-On Trade Publishing ist die Schlütersche mit LEBENLANG, dem digitalen Magazin für Gesundheit und Lifestyle, im Bereich Digital Publishing aktiv.

Die Schlütersche ist ein Mediendienstleister für mittelständische Unternehmen. Für ihre Kunden entwickelt die Mediengruppe Werbe- und Marketingkonzepte – digital, in Print oder crossmedial, alles aus einer Hand.

Pressekontakt

Christiane Pitschke
Unternehmenskommunikation
pitschke@schluetersche.de
Telefon 0511 8550-8355

Schlütersche Verlagsgesellschaft mbH & Co. KG
Hans-Böckler-Allee 7
30173 Hannover
www.schluetersche.de